Neuer Leitfaden für SPIELRAUM-Trainer:innen

Mitwirkenden des Trainer:innenleitfadens im Weserstadion
Der Trainer:innenleitfaden wird im Daira (arabisch für "Kreis") besprochen (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 15.04.2021 / 15:30 Uhr

Von Marie Berner

Im Rahmen des SPIELRAUM-Programms stellte der SV Werder Bremen gestern Abend einen Trainer:innenleitfaden vor, den der Verein gemeinsam mit dem Bahandlungs- und Beratungszentrum Refugio erarbeitete. Über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren wurde der Leitfaden erstellt, um Kindern und Jugendlichen Regeln und Werte näher zu bringen, die nicht nur auf dem Fußballplatz gelten.

Der Trainer:innenleitfaden wird im Weserstadion  vorgestellt
Trainer Dany Khoshaba erklärt, was in der Trainingseinheit besonders wichtig ist (Foto. WERDER.DE)

Das SPIELRAUM-Programm bietet in verschiedenen Bremer Stadtteilen mehrmals in der Woche Trainingsangebote für Kinder und Jugendliche an. In Kooperation mit Refugio richten sich einige dieser Angebote speziell an Geflüchtete. Der Trainer:innenleitfaden ist das Ergebnis dieser Zusammenarbeit und enthält Inhalte, die in den Sporteinheiten wichtig sind sowie Regeln, an die sich während des Trainings gehalten werden muss. Darüber hinaus soll der Leitfaden Werte vermitteln, die nicht nur auf dem Fußballplatz gelten, sondern auch in der Schule und im gesellschaftlichen Zusammenleben Bedeutung haben. „Der Leitfaden ist für alle, die Interesse haben. Er richtet sich aber primär an die Trainer:innen von SPIELRAUM“, so Programmkoordinator Hergen Fröhlich.

In verschiedenen Workshops mit Beteiligten wurde der Leitfaden partizipativ ausgearbeitet und lebt stark von den Praxiserfahrungen der Teilnehmer:innen und Trainer:innen. Dabei wurde beispielsweise Deutsch als Trainingssprache festgelegt, um niemanden auszuschließen und Teilnehmer:innen, die oftmals noch kein deutsch sprechen können, erste Spracherfahrungen zu ermöglichen. Fairplay, Gleichberechtigung, Teamgeist und Respekt gehören ebenfalls zu den Grundsätzen. „Außerdem machen wir vor jedem Training einen Kreis, um Fragen oder auch Konflikte zu klären. Die Kids können dann erzählen, was sie gerade beschäftigt und ihre persönlichen Erfahrungen mit uns teilen“, erklärt SPIELRAUM-Trainer Dany Khoshaba. Manche Spieler:innen sind zudem gleichzeitig Trainer:innen von jüngeren Gruppen und geben so die gemeinsamen Werte weiter.

Psychologische Unterstützung dient als Brücke

Verena Wetzel ist Therapeutin bei Refugio und für die psychosoziale Arbeit auf dem Platz zuständig. „Der Leitfaden ist das Ergebnis aus vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Werder und soll als Inspiration für andere Gruppen dienen. Schwierig war es am Anfang, überhaupt erstmal herauszufinden, was die Gruppe trägt und welche Ziele wir gemeinsam erreichen wollen. Das war ein Prozess, der sich im Laufe der Zeit entwickelt und gefestigt hat“, so die Therapeutin.

Langfristig soll das SPIELRAUM-Programm weiter ausgebaut und noch inklusiver werden. Der Trainer:innenleitfaden hilft dabei, die derzeitigen Angebote in einen Gesamtkontext zu stellen und zusätzlich den Sozialisationsgedanken der Programme vermitteln.

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

ALTRUJA-BUTTON-WEXM

Mehr WERDER BEWEGT-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.